Wein für Jedermann

Wein für Jedermann

Bio Cuvée Rot 2022 Rheinhessen

Herkunft / Traube: Rheinhessen / Cuvée

Land: Deutschland

Jahrgang: 2022

Alkoholgehalt: 11,5%

Geschmacksrichtung: limonadig

Verschluss: Schraube

Preis: 1,99€ / 2,99€


Bewertung: 2 von 5

Geruch / Blume
Leicht säuerlich, ausschließlich Grünes von gammeligen Gras und abgestandenem Blumenwasser, da brüllt einem der gruselige Dornfelder schon aus der ersten Nase der "Cuvée" entgegen. Die sehr trockenen Tannine, die es durchaus gibt, sprechen dem nicht entgegen, sind aber der bessere Teil. Ganz ähnlich unschön die zweite Nase, nur noch intensiver.

Geschmack / Mundgefühl
Süßlich und mit leichtem Perlen auf der Zunge bereits vor dem Einziehen der Luft. Dann perlt es derart, dass man glaubt, Sekt im Glas zu haben, Fürst Metternich in rot. Durchaus konkret die überlagerte Erdbeere als Frucht, das Volumen ist mäßig, aber vorhanden, und das Mundgefühl nicht so wässrig wie gedacht... wässrig genug. Die Süße wird zunehmend zuckriger (und später klebriger), der Eindruck von Sekt gibt sich und wird ersetzt durch den von TriTrop (oder "TriTop"?), diesem Saft zum Verdünnen aus Kindertagen. Trotz des säuerlich-grün-abgestandenen Beginns findet sich im Geschmack davon nichts mehr - immerhin. Leider auch nur ein Hauch von Herbem, weit davon entfernt, ein Kontrast zum Süßen zu sein.
Die Säure hingegen ist harmlos, doch präsent, schwach mineralisch - und sicher das Beste an diesem Gebräu. Kein Belag oder Pelz.

Abgang / Nachgeschmack
Kein Abgang. Klebrig süß der Nachgeschmack... "würde das Zeug doch wenigstens noch oxidieren" kommt in den Sinn. Bäh!

Fazit
Der Wein hat an sich keine Fehler - es fehlt an Wein, und zwar komplett.
Wer generell Dornfelder mag, dem könnte diese Bouteille liegen; wer hingegen gute Rotweine mag, der lässt die Finger davon.
Wie gesagt, keine "Fehler", so immerhin die "2". Sowie die Zusicherung, dass diese Plörre, solange sie aus "Rheinhessen" stammt, nie wieder in meinem Einkaufswagen bei Aldi (Süd) landet.
Der 2020er stammte ja, wie beim Vorgänger (2021) dieser Bio Cuvée Rot schon berichtet, noch aus der Pfalz.

Der letzte Jahrgang war schon grausig... warum ich den Nachfolger gekauft habe... weiß der Geier. Evtl. werden aber Weinfreunde durch diese Seite zumindest darüber in Kenntnis gesetzt - und sparen sich so die Kohle.

Mangels Jahrgang auf dem vorderen Etikett kann das Vorgängerbild Verwendung finden.


Dieser Wein wurde verkostet am Montag, 11. Dezember 2023.
Wenn Sie den  Bio Cuvée Rot 2022 Rheinhessen kaufen möchten, wenden Sie sich bitte an Aldi, dort wurde er erworben.
Anzeige
Anzeige

Zuletzt probiert:

Preis < 5,-€, Zinfandel, Bewertung: 4

Gekauft bei: NORMA

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 4

Gekauft bei: NORMA

Preis < 3,-€, Merlot, Bewertung: 2

Gekauft bei: LIDL

Aktuelle Empfehlung

Preis < 5,-€, Zinfandel, Bewertung: 4

Gekauft bei: NORMA

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 4

Gekauft bei: Aldi

Anzeige
Anzeige
Anzeige