Wein für Jedermann

Wein für Jedermann

Merlot 2021 

Herkunft / Traube: ? / Merlot

Land: Italien

Jahrgang: 2021

Alkoholgehalt: 12,5%

Geschmacksrichtung: scharf-trocken

Verschluss: Schraube

Preis: 2,19


Bewertung: 2 von 5

Geruch / Blume
Ausgewogene, wenn auch flache erste Nase, die mit mehr leicht süßer Frucht denn feuchter Grassilage punktet. Erfreulich runde Gerbstoffe in der zweiten Nase, sonst ganz ähnlich wie zuvor, doch schon erheblich voluminöser.

Geschmack / Mundgefühl
Ist das Mundgefühl vor dem Einziehen der Luft noch bestimmend mild, bekommt das Ganze danach ordentlich Wumms, der Merlot verteilt sich ad hoc im (fast) gesamten Mundraum und überrascht mit einer feinen Adstringenz, gleichartiger Belag inkl. Spielt sich genau so beim nächsten Schluck + Lufteinziehen jedesmal erneut ab. Der Effekt geht nur langsam, dann ist es fast analog zur Blume, süßer jetzt, kaum Herbes als Kontrast, immer noch keine benennbare Frucht. Kein schlechtes Volumen, wenn auch nie bis in den hinteren Mundraum reichend. Fast möchte man einen Körper rein-geheimsen, was mehr Wunschdenken als Realität ist. Sehr hübsch die unterschiedlichen Facetten des Süßen, marmeladig, karamell'n, Rote-Soße-vom-Spaghetti-Eis, in der Art - aber alles ausgewogen, nie ZU süß.
Das Mundgefühl ist geprägt, naja "geprägt", besser: Es hat Reste der anfänglich belagigen Adstringenz, nicht zu verwechseln mit "Fleisch". Etwas zu spürbar die - wieder überraschend - eher mineralische Säure (*), der Belag kommt zwar stetig wieder, addiert sich nicht zum Pelz.

Abgang / Nachgeschmack
Null Abgang. Der Nachgeschmack macht dann alles zunichte, was zuvor an Positivem für das Fazit vorgesehen war, denn außer besagter Säure, jetzt noch mineralischer, vor allem schärfer, kann hier nichts durchdringen. Mehr als unangenehm.

Fazit
War der 2020er Standard-Merlot von Penny noch problemlos einzutüten, ihn abends nebenher zu verschnabbulieren, taugt der aktuelle 2021 dafür nur, bis es zum Nachgeschmack kommt - hier möchte man doch fast mit Milch nachspülen, um das Unangenehme loszuwerden. Für eine "3" langt es da nicht mehr.

Charge
An anderer Stelle lasse ich mich über die Chargen(nummern) aus, die solche Massenprodukte wie "Standard-Merlot" großer Handelsketten natürlicherweise haben. Die aktuelle Charge geht in die Kanalisation. Sobald eine andere im Regal steht (und ich dies Gewahr werde), greife ich nochmals zu - aber wirklich nur dann!

Im Moment noch das ältere Bild


Dieser Wein wurde verkostet am Freitag, 07. Oktober 2022.
Wenn Sie den  Merlot 2021  kaufen möchten, wenden Sie sich bitte an Penny, dort wurde er erworben.
Anzeige
Anzeige

Zuletzt probiert:

Preis < 3,-€, Merlot, Bewertung: 3

Gekauft bei: Netto

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 4

Gekauft bei: Aldi

Preis < 5,-€, Primitivo/Susumaniello, Bewertung: 5

Gekauft bei: NORMA

Aktuelle Empfehlung

Preis < 5,-€, Primitivo/Susumaniello, Bewertung: 5

Gekauft bei: NORMA

Preis < 5,-€ - Grenache, Syrah - Bewertung: 5

Gekauft bei: Aldi

Anzeige

Rotwein-Gläser

Rotwein-Gläser von Leonardo - schnörkellos - und grade deswegen empfehlenswert!

Anzeige
Anzeige